Wolfgang R. E. Scheerle

Beschreibung

Harald Reiner Gratz über Wolfgang R. E. Scheerle

Wolfgang Scheerle ist ein Phänomen, getrieben, wie es scheint, von einem inneren Kompass, einem Kompass der ihn magisch führt in das Reich der Kunst. Das geschieht in einem rasanten Tempo, atemberaubend und doch, nach genauer Analyse, folgerichtig, zwangsläufig. WS malt Bilder. Das tut er so ungezwungen und frech, da frühstückt er ohne Bedenken bei den Großen der Kunst, er montiert, kopiert, idealisiert und irritiert, dreimal Schwarzer Kater und heraus kommt — ein Scheerle! Das macht Freude das zu sehen, immer wieder.

Er probiert aus, er erreicht und verlässt, er versucht sich an Sujets, von denen man sagen würde, o nein, und dann, ja dann freut man sich an Ergebnissen, die man nicht erwartet hätte. Ein Freibeuter, einer der freundlichen Art — humorvoll, klug und hinter- sinnig, ja und schräg- wenn das Wort passt, dann auf ihn. Er konterkariert den Kunstbetrieb, in dem er ihn ernst nimmt, er will da hin, gleichzeitig ist er so frei und unbefangen in seinen Produkten, gibt dem Mainstream unbewusst einen Korb und der Betrachter freut sich diebisch, was ist denn das für einer, schön! Er liebt die Farbe — sie ist sein Medium.

Ob er abstrakt, radikal, gestisch, konstruktiv, poppig oder informell mit ihr umgeht, es ist egal, sie feiert in ihrer Reinheit und hintersinnigen Unschuld fröhliche Urständ, immer wieder. Farbe! WS ist unterwegs, dekorierend, abstrahierend, provozierend, aber eins tut er uns nicht an, er langweilt uns nicht, dafür Dank —und wenn er es einmal zu bunt treibt, na dann sollten wir uns erinnern, wie viele Miesepeter die Kunst aushalten muss, wie viele Kassandras und Gurus der Zeitgeister, da sollte uns doch ein Gaukler der Sinne mit seinem so herrlich freien Gemüt gerade recht sein, einer der uns zeigt, dass viele Wege schließlich doch nach Rom führen.

In diesem Sinne und auf diesem Weg, mit bunter Mütze und Mal- und Wanderstock, Handy und Navi, komm da an, wo es dir gefällt, du herrlich Unzeitgemäßer und gib uns Bild von deiner Erfahrung, wo immer

du sie findest — sei behütet!

Vita

In Stuttgart, im Sternzeichen des Löwen geboren,
den die Liebe nach Ilmenau verschlagen hat,
Werkzeugmacher (Formenbauer)
Technischer — Kaufmann
1972
München Modedesign

1982
München US — Firma Vertriebsmanagement

1992
Dresden Immobilienfrading

2002
Moskau Consulting Deutschland — Russland

ab 2007 die Malerei bestimmt den Alltag

2014
Mitglied Kunstverein ART Baden-Baden e.V.

2015
ART Karlsruhe

2016
Ausstellungen Moskau und Mauritius