Der Anfang im Jahre 1936

Das Ladengeschäft eröffnet in der Schmidtstedter Straße

Kunstausstellung Fritz Marlier 1952

In der Bahnhofstraße 29/30

50 Jahre Bilder Bethge im Jahre 1986

Die Kunsthandlung in der Meister-Eckehart-Straße

Moderne Galerie mit Tradition

Wir freuen uns im Jahr 2016 mit Ihnen gemeinsam 80 Jahre Bilder Bethge zu feiern.

2016 feiert unsere Galerie ihr 80-jähriges Jubiläum.

80 Jahre Bilder Bethge – das ist eine lange Geschichte durch bewegte Zeiten. 1936 eröffnete mein Vater Arno Bethge die „Kunsthandlung mit Glaserwerkstatt“ in der Erfurter Schmidtstedter Straße. Wie so oft in der Geschichte sind es im Alltag dann die Frauen, die den Betrieb federführend durch die Fährnisse der Zeit zu leiten wissen: Annemarie Bethge dirigierte das Geschäft erfolgreich durch Krieg und Nazibarbarei, durch Aufbaujahre und die Zeit des Sozialismus.

1981 bezog die Galerie neue Räume in der Meister-Eckehart-Straße und acht Jahre später ermöglichte die friedliche Revolution die Entdeckung persönlicher Freiheits-Räume aber auch das, was wir die Freiheit der Kunst nennen. Letzteres ist für einen Kunsthandel existenziell und seit nunmehr 80 Jahren stehen wir für diese Haltung ein. In dieser Zeit haben wir hier in Erfurt unseren Kunden viele Künstlerinnen und Künstler vorstellen und nahe bringen können – und ein Ende ist nicht abzusehen.

Ein besonderer Dank gilt unseren Kunden für ihre langjährige Treue – nur dadurch wird eine solche Firmengeschichte erst möglich.

Wolfgang Bethge (Inhaber) und Sohn Henning Bethge

(Kundenberatung,Werkstatt,Einkauf),hier mit dem Künstler James F. Gill

Felizitas Szalai

(gelernte Buchbinderin), seit über 20 Jahren im Unternehmen tätig,
in den Bereichen Kundenberatung, Einrahmung, Restaurierung.

Die Geschichte unseres Hauses in Bildern:

Für Fragen und Beratung steht Ihnen unser Team jederzeit zur Verfügung

Haben Sie Fragen zu einem Werk oder möchten Sie Ihre Sammlung angemessen erweitern?
Gerne bringen wir Ihnen das gewünschte Bild zur Probehängung zu Ihnen nach Hause.

Kontakt